So mookt wi dat!

Dachsanierung

Die energetische Dachsanierung von außen – individuell geplant und fachgerecht ausgeführt.
 

3_Franke_rechts_vorher.jpg
vorher
8_Franke_rechts_nachher.jpg
nachher
4_Franke_links_vorher.jpg
vorher
7_Franke_links_nachher.jpg
nachher

Sie wollen Ihr Dach energetisch sanieren und den Wohnkomfort verbessern? Bei der Dachsanierung von außen gibt es wichtige Punkte, die unbedingt beachtet werden sollten, um optimale Ergebnisse zu erhalten und um Folgeschäden, z.B. durch Tauwassereinfall, zu vermeiden. Jedes alte Dach ist anders!

Das Team der Holzbaumanufaktur Kern GmbH kennt sich mit allen Anforderungen aus: Wir erarbeiten ein individuelles Sanierungskonzept, übernehmen die Planung, erstellen eventuell notwendige Bauantragsunterlagen und schaffen zusätzlichen komfortablen Wohnraum in Ihrem Dachgeschoss.

Bei der Dachsanierung von außen gibt es einige wichtige Punkte, die unbedingt beachtet werden sollten:

  • Luftdichtheitsbahn JA oder NEIN?
  • winterlicher Wärmeschutz
  • sommerlicher Hitzeschutz (besonders wichtig bei Arbeits- oder Schlafräumen unter dem Dach)
  • Schallschutz gegenüber Außenlärm (ebenfalls wichtig bei Arbeits- oder Schlafräumen unter dem Dach)
  • Einhaltung des Feuchteschutzes
  • Einhaltung des Wärmeschutzes

Um eine bessere Dämmung zu erhalten, werden die vorhandenen Sparren einfach mit technisch getrockneten Hölzern aufgedoppelt. Der Hohlraum für die neue Dämmung wird vergrößert und eventuell vorhandene Unebenheiten in der Dachfläche können in dem Zuge gleich von uns mit ausgeglichen werden. Je nach Erfordernis des neuen Dachaufbaus fällt die Sparrenaufdoppelung in der Regel schlanker aus als der vorhandene Sparrenquerschnitt.

12_Franke_waehrend_Dachsanierung.jpg
Montage der Sparrenaufdoppelung
17_Franke_Montage_Sparschalung_Abseite_zur_Sicherung_der_Dampfbremse.jpg
Sparschalung in den Abseiten zur Lagsicherung der Dampfbremse

Ob der Einbau einer Luftdichtheitsbahn erforderlich ist, hängt im Wesentlichen vom vorhandenen Konstruktionsaufbau des Daches ab. In den 60er und 70er Jahren wurden sehr oft Strohmatten („Sirofa“) oder Holzwolleleichtbauplatten („Heraklith“) als innere Beplankung der Dachschrägen eingebaut, die dann verputzt wurden. Hier ist der Einbau einer Luftdichtheitsbahn nicht zwingend erforderlich, wenn die Luftdichtheit durch die Konstruktion bereits gewährleistet ist. Je nachdem wie der neue Dachaufbau ausgeführt werden soll, kann die Dampfbremse im „Sub- and Topverfahren“ in den Sparrengefachen, oder bei einer zusätzlichen Aufdachdämmung mit der erforderlichen Dämmstoffstärke ggf. über den Sparren verlegt werden. Beim Einbau einer Luftdichteitsbahn ist besonders darauf zu achten, dass die luftdichten Anschlüsse an das Hintermauerwerk sorgfältig ausgeführt werden. Eventuell erforderliche Vermörtelungsarbeiten, bzw. das Glattziehen der oberen Mauerwerksschicht mit Mörtel übernehmen wir, um so den reibungslosen Übergang zum Anschluss der Luftdichtheitsbahn zu gewährleisten.

11_Franke_Sparrenaufdoppelung_inkl.jpg
Sparrenaufdoppelung inkl Dampfbremse (Sub- and Topverfahren)
10_Franke_Einbindung_Kehlbalken_in_DB.jpg
Luftdichte Einbindung der Kehlbalken in die Dampfbremse

Alle Dachsanierungen werden von uns mit Isocell Zellulosedämmung gedämmt. Durch die Phasenverschiebung des Dämmstoffes kann der sommerliche Hitzeschutz um bis zu ein 8-faches besser sein als bei vergleichbarer Mineralfaserdämmung. Hinzu kommt, dass die Hölzer der alten Dachkonstruktionen teilweise verdreht, baumkantig oder windschief sind. Hier kann es dann problematisch werden, z.B. die Mineralfaserdämmung bei hohen Dämmstoffstärken passgenau zuzuschneiden. Für die Zellulosedämmung ist das kein Problem. Diese wird von unserem geschulten Personal fugenlos und setzungssicher eingeblasen. Die Zellulosedämmung passt sich den vorhandenen Unebenheiten des Daches an, dass selbst kleinste Hohlräume perfekt und fugenlos mit dem Dämmstoff verfüllt werden.

16_Franke_Montage_Stirnblenden_Eternit_Cedral.jpg
Pflegefreie Stirnblenden Eternit Cedral
14_Franke_Dachziegel_aufgehaengt.jpg
Dach fertig zum eindecken

Durch die optionale Anbringung von Unterdachplatten aus natürlicher Holzweichfaser (Aufdachdämmung) auf der Sparrenaufdoppelung wird der sommerliche Hitzeschutz weiter verbessert. Die neue Dachkonstruktion kann dann als sogenannte „wärmebrückenfreie Konstruktion“ ausgeführt werden, da die Sparren durch die Holzweichfaserplatten überdämmt werden. Zusätzlich wird der Schallschutz verbessert. Pflegefreie Dachüberstände ohne zusätzliche Malerarbeiten gehören bei uns zum Standard. Sie sparen dadurch zukünftig weitere Instandhaltungskosten an den Dachüberständen.

18_Franke_Unterdachplatte.jpg
Fertig angebrachte Unterdachplatte
19_Franke_Dachueberstaende_pflegefrei_ohne_Malerarbeiten.jpg
Pflegefreie Dachüberstände ohne notwendige Malerarbeiten

Zur Einhaltung des Feuchteschutzes sind die einzelnen Bauteile der Dachsanierung so aufeinander abzustimmen, dass die Wasserdampfdiffusion von innen nach außen ohne Tauwasserbildung in der Konstruktion funktioniert. Gleiches gilt für den Sommer, wenn der Wasserdampfstrom bei hohen in umgekehrter Richtung nach innen verläuft. Hier sollte genügend Austrocknungsreserve zur Innenseite vorhanden sein. Sollten für Ihren neuen Dachaufbau Tauwassernachweise erforderlich sein, lassen wir diese für Ihre Dachsanierung erstellen.

20_Systemschnitt_Dachaufbau.jpg
Systemschnitt Dachaufbau mit Isocell Zellulosedämmung, Unterdachplatte und Dampfbremse im Sub- and Topverfahren

Zur Wohnraumgewinnung kann im Zuge der Dachsanierung der Dachboden ausgebaut, sowie Dachgauben oder Eingangsüberdachungen erstellt werden. Durch die Möglichkeit der Vorfertigung der Elemente bei uns in den Produktionshallen halten sich die Kosten für die Montage vor Ort im Rahmen und das Dach ist schnellstmöglich geschlossen. Eventuell erforderliche Bauantragsunterlagen werden von uns erstellt und Sie haben einen festen Ansprechpartner für das gesamte Projekt.

1_Knabbe_vorher_ohne_Gaube.jpg
Walmdach vorher ohne Gaube
13_Knabbe_Montage_Dachgaube.jpg
Montage der Gaubenwände während der Dachsanierung
2_Knabbe_nachher_inkl.jpg
Dach fertig nach Umbau zum Satteldach inkl. Flachdachgaube
5_Franke_Eingangsueberdachung_vorher.jpg
Eingangsüberdachung vorher
15_Franke_Montage_Stirnblenden_Eternit_Cedral.jpg
Eingangsüberdachung in Holzrahmenbauweise als Schleppdach
9_Franke_Eingangsueberdachung_Vorderseite_nachher.jpg
Eingangsüberdachung fertig Vorderseite

Ganz klar wird deutlich, dass bei einer energetischen Dachsanierung wichtige Punkte zu beachten sind, auch um Folgeschäden, z.B. durch Tauwassereinfall, in der Zukunft, zu vermeiden. Denn jedes alte Dach ist anders.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gerne beraten wir Sie unverbindlich vor Ort und erstellen Ihnen ein individuelles Sanierungskonzept für Ihr altes Dach.

 

Ihr Fachbetrieb für energetische Dachsanierungen in den Regionen Hamburg, Harburg, Stade, Bremen, Cuxhaven, Rotenburg